Simulcastbetrieb – Versammlung der LMK appelliert an den Gesetzgeber

Wie die LMK in ihrer Pressemitteilung vom 13.07.2009 mitteilt, hat die Versammlung beschlossen, einen Appell an den Gesetzgeber zu richten. Demnach soll eine kostenfreie, parallele Verbreitung der Bürgermedien in Rheinland-Pfalz sowohl im analogen wie im digitalen Kabelnetz (Simulcastbetrieb) ermöglicht werden.

Ebenfalls fordert die Versammlung eine Anpassung des Landesmediengesetzes hinsichtlich der entgeltfreien Verbreitung über digitales terrestisches Fernsehen (DVB-T). Dies ist aus Sicht des Landesverbandes vor allem für die Regionen Ludwigshafen, Trier und Mainz von Interesse.

Der Landesverband begrüßt die Entscheidung der Versammlung und hat bereits in vorangegangenen Gesprächen mit der LMK die Möglichkeit eines Simulcastbetriebs diskutiert.

Zum genauen Wortlaut der Pressemitteilung siehe hier.